30 Jahre

 

Mitglied im BVMW

Weitere Referenzen »

« Zur Artikelübersicht

Employer Branding Prozess: Checkliste Employer Branding Projekt


Wer ein Employer Branding Projekt stemmen will, hat den gesamten Employer Branding Prozess im Vorfeld zu planen und hernach die Umsetzung zu managen.

Bei einem solch umfangreichen Projektvorhaben kann es leicht zu Rückschlägen kommen, wenn der Employer Branding Projektleiter nicht alle Zu-Beteiligenden einbindet oder Stolpersteine übersieht. Damit dies bei Ihrem Employer Branding Projekt nicht passiert, stellen wir Ihnen eine Checkliste kostenlos zur Verfügung.

Fachkräfte: Mangelware

Demografische Entwicklungsprognosen zeigen deutlich: Der Fachkräftemangel wird an Brisanz gewinnen. Allein durch Verrentung der geburtenstarken Jahrgänge wird das Erwerbspersonenpotenzial hierzulande um bis zu 30 Prozent absinken.

Ob es nun 10 oder 15 Millionen Personen sind: Fest steht, dass dieses Arbeitskräftedefizit weder durch Zuwanderung noch durch Aktivierung des weiblichen Erwerbspersonenpotenzials gedeckt werden kann. Nicht nur Personalmarketing-Instrumente gewinnen daher an Bedeutung: Immer mehr Unternehmen setzen zurzeit ein Employer Branding Projekt auf.

Employer Brand bilden

Den Unternehmen geht es darum, eine Employer Brand zu schaffen: Mit einer sorgfältig gebildeten, strategiegenau aufgebauten und prägnant positionierten Employer Brand gelingt es, bei den exakt passenden Zielkandidaten zu einem Wunscharbeitgeber („Employer of Choice“) aufzusteigen. Eine starke Employer Brand versetzt Unternehmen in die Lage, sich jederzeit am Arbeitsmarkt mit geeigneten Kräften versorgen zu können.

Die Zeit drängt: In einigen Branchen, Regionen und Berufsbildern herrscht schon heute Vollbeschäftigung. Unternehmen, die ihre Vakanzen auch in Zukunft noch optimal und verzögerungsfrei abdecken wollen, starten ihr Employer Branding Projekt jetzt.

Employer Branding Prozess planen

Mit dieser Checkliste haben Sie einen direkt umsetzbaren Leitfaden für den gesamten Employer Branding Prozess: Bildung, Aufbau, Positionierung und Führung Ihrer Employer Brand. So gelingt Ihnen das anstehende Employer Branding Projekt optimal.


Service-Links:

Ein Employer Branding Projekt greift in nahezu sämtliche Unternehmensbereiche ein. Werden Zu-Beteiligende nicht ausreichend in den Employer Branding Prozess einbezogen, entstehen schnell Widerstände, Projektstillstände und schließlich möglicherweise sogar eine suboptimale Employer Brand.

Employer Branding Projekt begleiten

Diese Checkliste kann einen erfahrenen, externen Begleiter oder einen Employer Branding Praxisbuch nicht ersetzen. Sie kann keinen Input geben oder Lösungswege aufzeigen, aber stellt sicher, dass im Verlauf des Employer Branding Prozesses nicht etwas übersehen oder nicht beachtet wird.

Die Checkliste bietet Ihnen zum einen die Gelegenheit, erledigte Tätigkeiten „abzuhaken“. Zum anderen halten Sie hier erzielte Zwischenergebnisse der einzelnen Phasen fest. Auf diese Weise können Sie die Checkliste daher nicht nur für die Planung des Employer Branding Projekts einsetzen, sondern auch als kontinuierlichen Employer Branding Prozessbegleiter.

Wenn Sie sich mit einem Experten über Ihr anstehendes Employer Branding Projekt austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

Kurz und bündig
Bewertung
User-Bewertung
4.5 based on 36 votes
Name
Bezeichnung
Employer Branding Prozess (Projekt Checkliste)
Preis (netto)
EUR 0.00
Product Availability
Available in Stock

1 comment to Employer Branding Projekt: Checkliste Employer Branding Prozess